Freitag, 5. Oktober 2012

Hoffnung für Bond?

Nicht alle Leser dieses Blogs sind sich vielleicht bewusst, dass der Autor ein Buch über James Bond geschrieben hat - "James Bond in 60 Minuten" (unter dem Namen Jonathan Byron - war Teil eines Serienkonzepts). Deswegen verfolgt er "all things Bond" immer mit Interesse.

Ursprünglich war ich nach "Quantum of Solace" ziemlich skeptisch, ob es gelingen würde, James Bond im neuen Film "Skyfall" noch einmal richtig darzustellen, wie mein Standard-Kommentar beweist. Doch inzwischen muss ich zugeben - der Trailer bemüht sich um klassischen Bond-Look von DB 5 bis zum türkischen Hochland, und der heute Nacht (auf den Tag zum 50. Jahrestag der Premiere von "Dr. No") veröffentlichte Titelsong von Adele schmeckt nach "Vintage-Bond". Er ist ein ziemlicher Volltreffer und zieht die klassischen Bond-Register, Monty Normans 007-Thema durchwebt alles, und Adele zieht die Vokale Shirley-Bassey-mäßig in die Länge... 



Also - vielleicht wird es ja doch noch was und SKYFALL reiht sich in die großen klassischen Bonds ein. Ich würde es Daniel Craig (und uns Fans) wünschen.

Kommentare:

  1. Klingt und schaut vielversprechend aus! Was ich nicht verstehe: Warum erfindet man neue Geschichten, statt die Bücher noch einmal zu verfilmen. Heute kommt doch alle drei Wochen eine neue Version von Spiderman I heraus, jedes Batman-Heft ist schon mit vier verschiedenen Batmans verfilmt worden. Warum nicht auch Dr.No, Goldfinger, Moonraker (wohl die schlechteste Literaturverfilumng aller Zeiten) usw. in Casino-Royal-Qualität neuverfilmt?

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee. Bitte an die Broccolis mailen. Nur dass dann beim unvermeidlichen "reboot" Goldfinger eine Frau wäre etc pp....

    AntwortenLöschen